Fraunhofer Gesundheit

Die Gesundheitsforschung bei Fraunhofer richtet sich an den vier großen Themenfeldern - Drugs, Diagnostics, Devices und Data - den 4D aus. Viele Innovationen entstehen an der Schnittstelle zwischen Medizin, Naturwissenschaften, Informatik und Ingenieurwesen. Als stark transdisziplinär operierende Organisation schafft die Fraunhofer-Gesellschaft ideale Voraussetzungen für eine enge Kooperation in der Gesundheitsforschung – und für kostenintelligente Präzisionsmedizin zum Wohle der Patientinnen und Patienten.

News

 

Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM

Fraunhofer-Projekt FibroPaths®

Wege für eine schnelle und sichere Entwicklung von Fibrose-Medikamenten.

 

Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP

REMEDi4ALL launches to drive the repurposing of medicines in Europe

REMEDi4ALL is expected to make a major leap forward in drug repurposing, or finding new therapeutic option for existing drugs, in areas where there are high unmet medical needs. It will receive 23M euros from Horizon Europe over the next 5 years.

 

Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP

Nicht nur bei COVID-19: Neue Ideen für antivirale Medikamente

Die angeborene Immunantwort gegen virale Infektionen zu stärken, ist das Ziel eines gemeinsamen Projekts der Goethe-Universität, des Universitätsklinikum Frankfurt und des Fraunhofer Instituts für Translationale Medizin und Pharmakologie (ITMP), das in den kommenden drei Jahren von der VolkswagenStiftung mit bis zu 697.400 Euro gefördert wird.

 

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI

TCR-modifizierte NK-Zellen für die adoptive Krebsimmuntherapie – Fraunhofer und Oslo University Hospital beschließen strategische Partnerschaft

Um an die ersten Erfolge T-Zell-basierter Krebsimmuntherapien anzuknüpfen und sowohl deren Anwendungsspektrum wie auch -breite zu erweitern, rückt eine weitere Art von Immunzellen in den Fokus biomedizinischer Forschung – Natürliche Killerzellen (NK-Zellen).

 

Verbundprojekt unter Beteiligung des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medizin MEVIS

3D-Technologien für den Operationserfolg in der Medizin

Wissenschaftler:innen und Entwickler:innen des Forschungsverbunds VIVATOP haben 3D-Technologien entwickelt, die eine neuartige, schnelle und präzise OP-Vorbereitung für chirurgische Eingriffe ermöglichen. Die Projektergebnisse helfen auch während einer Operation und in der medizinischen Ausbildung.

 

Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP

Eröffnung der Fraunhofer ITMP-Labore bei Roche in Penzberg

Am 6. Mai 2022 wurden die Labore des Fraunhofer ITMP-Standorts für Immunologie, Infektions- und Pandemieforschung in Penzberg/München feierlich eröffnet. Ziel der Forschungen vor Ort ist es, pandemische Erreger zu identifizieren und zu charakterisieren, neue Diagnostika und Therapien zu entwickeln sowie die Rolle des Immunsystems bei Infektionserkrankungen besser zu verstehen. Bis zur Fertigstellung des eigenen Gebäudes nehmen die Forschenden ihre Arbeit in angemieteten Räumen auf dem Campus des Biotechnologie-Zentrums von Roche in Penzberg auf. 

 

Fraunhofer Leitprojekt MED²ICINE

DIGITAL HEALTH: Sprechstunde mit KI-Assistenz

Empfehlungssystem unterstützt Mediziner*innen bei Diagnose und Therapie. Bei der Behandlung von Patient*innen geht (noch) viel Zeit damit verloren, Daten und Dokumente herauszusuchen, anzuzeigen und zueinander in Beziehung zu setzen. Eine intelligente Digitalzentrale am Praxis-PC soll künftig das Informationshandling erleichtern und spezifisch für den einzelnen Behandlungsfall zusätzliches Wissen erschließen.

 

Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP

Röntgenscreening identifiziert vielversprechende Naturstoffe gegen das Coronavirus

Drei Naturstoffe aus Lebensmitteln wie grünem Tee, Olivenöl und Rotwein haben sich als vielversprechende Kandidaten für die Entwicklung von Medikamenten gegen das Coronavirus erwiesen. Die drei Substanzen binden an ein zentrales Enzym des Coronavirus und können damit die Virusvermehrung lahmlegen, wie ein umfassendes Screening einer großen Naturstoff-Bibliothek an DESYs Röntgenquelle PETRA III zeigt. 

 

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI

Präklinische Testung eines ATMP zur Behandlung von Knieknorpelschäden abgeschlossen

Das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI ist als GLP-Prüfeinrichtung zertifiziert. Zuletzt wurde am Institut u.a. eine präklinische Studie zur Testung der Unbedenklichkeit eines ATMP zur Behandlung von Knorpelschäden am Knie durchgeführt. 

 

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI

Fraunhofer entwickelt automatisierte Produktionstechnologien für mRNA-basierte Arzneimittel

Koordiniert vom Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI arbeiten sieben Fraunhofer-Institute an der Entwicklung automatisierter Produktionstechnologien für mRNA-basierte Arzneimittel. Als ein Fraunhofer-Leitprojekt wird das Vorhaben RNAuto von der Fraunhofer-Gesellschaft in den kommenden vier Jahren mit acht Millionen Euro finanziert.

 

Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP

AIOLOS startet die Entwicklung einer Plattform zur Früherkennung und Überwachung von Epidemien durch Atemwegserreger

Das Projekt AIOLOS (Artificial Intelligence Tools for Outbreak Detection and Response) hat von der französischen und der deutschen Regierung die Bewilligung zur Entwicklung einer digitalen Plattform erhalten, die eine Früherkennung neuer, von Atemwegserregern ausgelöster Epidemien ermöglicht, deren Ausbreitung überwacht und Entscheidungen über geeignete Gegenmaßnahmen unterstützt.

 

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI-BB

Schnelles Nachweissystem für Multiresistenzen bei Tuberkuloseinfektionen

Acht Partner aus Forschung und Industrie starten BMBF-Projekt »FluoResYst«. Um Multiresistenzen von Tuberkulose-Bakterien zu begegnen, müssen Verdachtsfälle täglich getestet und bei positivem Laborbefund schnell behandelt und isoliert werden. In der Regel fehlt es jedoch an der dafür notwendigen Laborinfrastruktur und Logistik, denn 95 Prozent der Tuberkulose-Erkrankungen treten in Entwicklungs- und Schwellenländern auf. 

 

Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS

MR-Scans für die Alzheimer-Früherkennung

Eine zuverlässige und praktikable Früherkennung von Alzheimer ist das Ziel eines internationalen Gemeinschaftsprojekts namens DEBBIE im Rahmen des EU Joint Programme – Neurodegenerative Disease Research (JPND). Koordiniert wird es vom Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS in Bremen, das für seine Arbeiten eine nationale Förderung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) erhält.

 

Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP

»Women in Science« am Fraunhofer ITMP

Interviews mit Wissenschaftlerinnen am Fraunhofer ITMP. Die Wissenschaftlerinnen sprechen über ihre Projekte, was sie an ihrer Arbeit besonders spannend finden und auch über einige der Herausforderungen, die sie sich auf ihrem Weg stellen müssen.

 

Archiv

Weitere Meldungen

Hier finden Sie weitere Meldungen aus unseren Mitgliedsinstituten.