Startschuss für Fraunhofer-Einrichtung für Individualisierte und Zellbasierte Medizintechnik IMTE

mehr Info

Institutsleiter des Fraunhofer ITEM, Prof. Thomas Thum, erhält Paul-Martini-Preis 2021

mehr Info

Fraunhofer-Preis »Technik für den Menschen und seine Umwelt« 2021 für effizienteres, schnelleres und umweltfreundlicheres Herstellungsverfahren von Vakzinen

mehr Info

Magnetische U-Boote für die Medizin - Publikation in Scientific Reports

Fraunhofer-Einrichtung für Individualisierte und Zellbasierte Medizintechnik IMTE

mehr Info
© Fotolia

Immunerkrankungen früh erkennen und individuell behandeln

Fraunhofer Cluster of Excellence Immune-Mediated Diseases CIMD

mehr Info

Fraunhofer Gesundheit

Die Gesundheitsforschung bei Fraunhofer richtet sich an den vier großen Themenfeldern - Drugs, Diagnostics, Devices und Data - den 4D aus. Viele Innovationen entstehen an der Schnittstelle zwischen Medizin, Naturwissenschaften, Informatik und Ingenieurwesen. Als stark transdisziplinär operierende Organisation schafft die Fraunhofer-Gesellschaft ideale Voraussetzungen für eine enge Kooperation in der Gesundheitsforschung – und für kostenintelligente Präzisionsmedizin zum Wohle der Patientinnen und Patienten.

News

 

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI-BB

9,2 Mio. Euro BMBF-Förderung für Bündnis Polychrome Berlin

Das Bündnis »PolyChrome Berlin«, das Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft in der Region Berlin-Brandenburg in sich vereint, hat sich für eine Förderung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) qualifiziert. Das Fraunhofer IZI-BB ist mit seiner Arbeitsgruppe »Funktionelle Nukleinsäuren – Aptamere« an dem Forschungsvorhaben maßgeblich beteiligt. Für seine Leistungen wird das Institut über 1 Million Euro erhalten. 

 

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI-BB

Hochaktives Hirudin aus dem Blutegel zellfrei hergestellt

Für eine erfolgreiche Proteinsynthese ist die korrekte aber schwer beherrschbare Faltung des Proteins wichtig, da sie ausschlaggebend für dessen Aktivität ist. Am Fraunhofer IZI-BB konnte in Kooperation mit der Universität Greifswald das blutgerinnungshemmende Protein Hirudin aus dem Blutegel kürzlich mit 100-fach höherer Wirksamkeit außerhalb lebender Zellen hergestellt werden.

 

Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP

»Phialogics«: innovative Biologika zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen

Nach mehrjähriger Forschung am Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP hat ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im August 2021 das Spin-off Phialogics ausgegründet, ein Biotech-Unternehmen der präklinischen Phase, das sich der Entwicklung innovativer Biologika zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen widmet.

 

Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM

Zoonosen als Auslöser zukünftiger Pandemien - Im Wettlauf mit den Viren

Mit dem Klimawandel werden tropische Moskitos zunehmend heimisch in Deutschland und verbreiten gefährliche Krankheitserreger. Auch hiesige Mücken sind mittlerweile Überträger. 60 Prozent der Infektionskrankheiten beim Menschen haben ihren Ursprung bei Tieren.

 

Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM

Wie verbreiten sich infektiöse Aerosole in Supermärkten, Flugzeugen und anderen Innenräumen, in denen viele Menschen aufeinandertreffen?

Dies untersuchen Forscherinnen und Forscher aus 15 Fraunhofer-Instituten sowie -Einrichtungen im Projekt »AVATOR«. Das Fraunhofer ITEM ist in dem Projekt an verschiedenen wichtigen Schnittstellen involviert, beispielsweise bei der Datenerhebung zur Aerosolverteilung, bei der Entwicklung des Risikomodells, bei der (Wirksamkeits-)Testung und der toxikologischen Bewertung einiger Luftreinigungs- und Desinfektionsverfahren.

 

Fraunhofer-Einrichtung für Individualisierte und Zellbasierte Medizintechnik IMTE

Kooperation und Transferorientierung

Das im März 2021 gestartete Leistungszentrum für Medizin- und Pharmatechnologie schafft eine Plattform für die Forschung und den Innovationstransfer in die Patientenversorgung.

 

Fraunhofer-Einrichtung für Individualisierte und Zellbasierte Medizintechnik IMTE

Medizintechnik zum Mitmachen - Fraunhofer IMTE auf dem Landesgeburtstag Schleswig-Holstein

Die Fraunhofer-Einrichtung für Individualisierte und Zellbasierte Medizintechnik IMTE präsentiert hier spannende Forschungsthemen und Medizintechnik zum Anfassen und Mitmachen:

 

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI

SaxoCell - »lebende Arzneimittel« Made in Sachsen

Die biomedizinische Forschung steht aktuell an einem Scheideweg, an dem die Entwicklung, Herstellung und Anwendung innovativer Therapieverfahren zwar technisch möglich sind, ihr breiter Einsatz das Gesundheitssystem jedoch stark belasten würde – finanziell wie logistisch.

Das SaxoCell-Konsortium hat es sich zur Aufgabe gemacht, neue Technologien mit dem Potenzial bislang unheilbare Erkrankungen zu therapieren, in die klinische Anwendung zu überführen.

 

Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS

Wir verringern Komplikationen und unvollständige Behandlungen in minimalinvasiven Therapien

Podcast: Michael Schwenke und Jan Strehlow erklären, wie sie minimalinvasive Therapien mit Bewegungskompensations- und Navigationssystemem sicherer und effektiver machen. Hineinhören lohnt sich!

 

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI

Center for Medicine Innovation nimmt erste Hürde im Ideenwettbewerb für neues Großforschungszentrum in Mitteldeutschland

Eine für alle Menschen zugängliche, personalisierte, bezahlbare und gerechte Medizin zu ermöglichen, ist eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Dieser Herausforderung will sich das neu zu etablierende Center for Medicine Innovation widmen.

 

Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM

Lungen-Pharmakokinetik von inhalativen und systemischen Medikamenten: eine klinische Bewertung

Klinische pharmakokinetische Studien mit Medikamenten, die auf die Lunge wirken, beschränken sich in der Regel auf Messungen der systemischen Plasmakonzentrationen, die keine direkten Informationen über die tatsächlichen Konzentrationen im Zielorgan Lunge liefern. 

 

Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM

Herz ergänzt Lunge: Fraunhofer ITEM startet mit neuen Forschungsthemen ins fünfte Jahrzehnt

Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler, Prof. Michael Manns, Prof. Ulrike Köhl, Prof. Norbert Krug und Prof. Thomas Thum diskutieren Potenziale der Gesundheitsforschung in Niedersachsen. 

 

Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM

Rhinovirus-induzierte Reaktionen im menschlichen Lungengewebe bilden Gensignaturen bei COPD und Asthma ab

Die Rhinovirus-Infektion von menschlichem Lungengewebe ex vivo (kurz PCLS) induziert Gensignaturen in Immun- und Epithelzellen, die auch bei COPD- und Asthma-Erkrankten beobachtet wurden. Die antivirale Immunantwort konnte pharmakologisch unterdrückt werden. Allerdings waren die durch die Infektion angeregten Prozesse in Epithelzellen kaum davon beeinflusst. Das Modell der PCLS erlaubt einen exklusiven Einblick in Prozesse, die im unteren Respirationstrakt bei einer Infektion stattfinden, und ermöglicht die Testung und Bewertung neuartiger Therapeutika.

 

Fraunhofer-Einrichtung für Individualisierte und Zellbasierte Medizintechnik IMTE

Fraunhofer IMTE und TH Lübeck unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Kooperationsvereinbarung zwischen der Fraunhofer-Einrichtung für Individualisierte und Zellbasierte Medizintechnik IMTE in Lübeck und der Technischen Hochschule (TH) Lübeck vertieft Zusammenarbeit.

 

Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP

Start des neuen EU-Forschungsprojekts HIPPOCRATES: Förderung der Früherkennung und Verbesserung der Behandlungsergebnisse von Patienten mit Psoriasis-Arthritis

Gefördert durch die Innovative Medicines Initiative (IMI) erforscht das Fraunhofer Cluster of Excellence Immune-Mediated Diseases CIMD gemeinsam mit 25 europäischen Partnern aus Forschung, Pharmaunternehmen, KMUs und Patientenorganisationen eine bisher wenig erforschte Krankheit, von der Millionen Menschen betroffen sind. 

 

Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM

Neuer molekularer Mechanismus der Pathogenese der idiopathischen Lungenfibrose entdeckt

Ein Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Fraunhofer-Instituts für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM, der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) hat einen neuen regulatorischen Weg entdeckt, der bei der Pathogenese der idiopathischen Lungenfibrose (IPF) eine entscheidende Rolle spielt. 

 

Archiv

Weitere Meldungen

Hier finden Sie weitere Meldungen aus unseren Mitgliedsinstituten.